Bilingualer Unterricht auf Englisch

Das Angebot richtet sich nur an Lernende der WSKVW:

Kauffrau/Kaufmann EFZ (ohne Berufsmaturität)

Kursbereich:

Details

An der WSKVW haben Lernende in der Lehre Kaufmann/Kauffrau EFZ die Möglichkeit, die Ausbildung in einer zweisprachigen Klasse zu absolvieren. Der Unterricht erfolgt grundsätzlich in allen Handlungskompetenzbereichen und im Sport teils auf Deutsch und teils auf Englisch und je nach Thema wird zwischen 30% bis 100% auf Englisch unterrichtet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der bili-Unterricht ist kein traditioneller Sprachunterricht, er fokussiert nicht auf die sprachliche Korrektheit (dafür ist der traditionelle Englisch-Unterricht zuständig), sondern auf die Kommunikation auf Englisch. Die englische Sprache ist lediglich die Arbeits- resp. Unterrichtssprache. Die allgemeinen Leistungsziele der entsprechenden Handlungskompetenzbereiche bleiben weiterhin im Vordergrund. Ebenso sind die Prüfungsinhalte in den bili-Klassen dieselben wie in den regulären Klassen.

Entsprechend besteht in den bilingual unterrichteten Handlungskompetenzbereichen kein Anspruch auf sprachliche Perfektion bzw. Fehlerlosigkeit. Trotzdem können die Lernenden ihre Englischkenntnisse ohne allzu grossen Zusatzaufwand im bili-Unterricht wesentlich verbessern.

Die wichtigsten Grundsätze des bili-Unterrichts sind:

  • Scaffolding input: zusätzliche Hilfestellung werden gegeben (z. B. deutsche Erklärungen, Bilder …)
  • Redundancy: Inhalte werden auf andere Art wiederholt
  • Code-Switching: fliessender Wechsel zwischen Deutsch und Englisch
  • Dealing with mistakes: absolute Korrektheit steht NICHT im Vordergrund
  • Non-punishing tests: Fokus liegt (auch bei Prüfungen) auf korrektem Inhalt, d. h. die sprachliche Korrektheit bei den Antworten auf Englisch ist nebensächlich. Die Lernenden dürfen an der Prüfung ein zweisprachiges Wörterbuch verwenden.

Ziele

  • Interessierte und motivierte Lernende mit soliden Vorkenntnissen in Englisch können zusätzlich zum Englischunterricht ihre Englischkenntnisse vertiefen und regelmässig anwenden. Dadurch können sie noch mutiger und selbstsicherer in der Fremdsprache kommunizieren.
  • Bili-Lernende werden im Englisch-Unterricht auf ein Fremdsprachendiplom auf Niveau B2 und höher vorbereitet. Die externen Prüfungen für dieses Fremdsprachendiplom legen sie freiwillig ab.
  • Lernende, die in ihrem Ausbildungsbetrieb Englisch brauchen, können die in der Schule erworbenen Kenntnisse direkt im Berufsalltag anwenden.
  • Lernende, die Freude an der englischen Sprache haben, aber nicht in einem Betrieb arbeiten, wo Englisch gebraucht wird, haben mit der bili-Klasse die Möglichkeit, ihr Englisch zu vertiefen und evtl. später trotzdem in einem international tätigen Betrieb zu arbeiten.
  • Nicht zuletzt bietet die bili-Ausbildung Lernenden, die später ein Studium an einer Fachhochschule planen, eine solide Grundlage, da heutzutage in den meisten Studienrichtungen Englisch eine wichtige Rolle spielt.
  • Auf dem Arbeitsmarkt, insbesondere bei internationalen Unternehmen, sind bili-Lernende durch ihre starke Sprachkompetenz besonders gefragt.

Inhalte

  • Ausser in den Bereichen Deutsch und Französisch wird der Unterricht wo immer möglich auf Deutsch und Englisch vermittelt. Dies ermöglicht den Lernenden, die entsprechenden Fachbegriffe auch auf Englisch zu lernen und dazu ganz nebenbei ihr Alltagsenglisch zu verbessern. Da sich einzelne Inhalte besser für den zweisprachigen Unterricht eignen als andere, variiert der Anteil Englisch von Thema zu Thema.
  • Entsprechend den Grundsätzen des bili-Unterrichtes sind die Lehrpersonen darauf bedacht, die bili-Lernenden zu unterstützen, indem sie ihnen zusätzliche Hilfestellungen bieten. So werden z.B. Inhalte auf Englisch eingeführt und auf Deutsch vertieft – und umgekehrt – oder es werden zusätzliche Bilder und Filme verwendet.
  • Der Anteil Englisch in den Prüfungen entspricht in etwa dem Anteil Englisch, der im Unterricht verwendet wurde. Zudem dürfen die Lernenden bei den Prüfungen ein zweisprachiges Wörterbuch oder eine Voci-Liste mit Fachbegriffen auf Deutsch und Englisch verwenden oder im Notfall auch einmal eine englische Frage auf Deutsch beantworten.

Voraussetzungen
Es eignen sich alle motivierten und interessierten Lernenden, die gute Englischkenntnisse mitbringen, eine positive Einstellung zur Ausbildung haben allgemein gute Schulleistungen vorweisen können und bereit sind, etwas Zusätzliches für ihre eigene Qualifikationen zu leisten. Zudem kann die bili-Klasse nur in Kombination mit dem Wahlpflichtbereich A gewählt werden.

Dauer
Während der gesamten Lehrdauer (3 Lehrjahre)

Anmeldung
Die Anmeldung für eine bili-Klasse erfolgt über die Schulanmeldung. Die Klasse kann nur bei genügend Anmeldungen gebildet werden.
Die Lernenden  müssen einen Einstufungstest absolvieren, um nachzuweisen, dass sie über genügend gute Englischkenntnisse verfügen. Bei zu grosser Nachfrage entscheidet das Resultat des Einstufungstests sowie die Zeugnisnoten des aktuellsten Schulzeugnisses der zuletzt besuchten Schule über die Zuteilung in die bili-Klasse.

Kurs-Nr.: 270
Kursbereich: Sprachen
Sparte: Förderung bei besonderen Interessen
Angebotsthema: Sprachen
Angebotstyp: interessengeleitete Ergänzung
Akzent: kursorisch